Chronik

1924

 

Am 28. Mai 1924 wird die Sportabteilung Raisting gegründet und mit 28 Mitgliedern dem MTV Diessen angeschlossen.

 

1928

 

Mit Begeisterung und unter großen finanziellen Opfern wird die heute noch stehende Turnhalle und der Fußballplatz in Sölb gebaut. Turner, Stemmer, Gewichtheber und Tauzieher können große Erfolge erzielen. Die Fußballer tragen jedoch nur Freundschaftsspiele aus.

 

1929

 

Erst jetzt macht man sich unter dem Namen „Sportverein Raisting“ selbstständig. Es herrscht große Armut; der Jahresbetrag wird von 1,20 RM (Reichsmark) auf 60 Pfennig herabgesetzt.

 

1933

 

Dominikus Huttner erreicht bei der deutschen Meisterschaft im Gewichtheben den 3. Platz.

 

1936

 

Dominikus Huttner erreicht den Weltrekord mit 87 kg im einarmigen Drücken.

 

1945

 

Das erste Fußballspiel nach dem Krieg gegen Diessen II wird abgebrochen, nachdem der Ball durch einen Kopfball kaputt geht: Ein Ersatzball ist nicht aufzutreiben.

 

1946

 

Der SV Raisting wird am 8. Juli 1946 wiedergegründet. Eine Satzung wird aufgestellt und der Beitrag auf 4 RM festgesetzt. Die Fußballer beginnen den Spielbetrieb und erreichen auf Anhieb in der III. Liga den 3. Platz.

 

1948

 

Aufstieg der Fußballer in der Bezirksklasse

 

1950

 

Im Endspiel gegen Bayern München erreichen die Raistinger Schüler (10-14 Jahre) den oberbayerischen Vizemeistertitel. Neben den guten Leistungen der Fußballer werden viele unterhaltsame Aktivitäten geboten. Der Verein hat eine Theatergruppe, auch eine Musikanlage ist vorhanden. Die Bevölkerung nimmt regen Anteil an den Veranstaltungen.

 

1954

 

Aus Protest steigen die Fußballer wegen eines Sportgerichtsurteils freiwillig in die C-Klasse ab, um nach einem Jahr ungeschlagen in die B-Klasse aufzusteigen.

 

1956

 

Aufstieg der Fußballer in die A-Klasse, die höchste Klasse im Zugspitzbezirk ist. Die Reserve, genannt 1b, spielt die Punktrunde in der C-Klasse. Die goldene Ehrenadel wird geschaffen und dem Gründungsmitglied und langjährigen Vorstand Xaver Erhard verliehen.

 

1958/59

 

In der Vorstandschaft gibt es große Schwierigkeiten. Erfahrene Spieler der Fußballer hören auf. Die Mannschaft steigt aus der A-Klasse bis in die C-Klasse ab. Der Fortbestand des SVR ist in Gefahr.

 

1960

 

Die Krise ist gebannt. Durch das Einschalten von Kreisspielleiter Luis Rasinger kann Albert Gehring wieder als Vorstand gewonnen werden. Gründung der Tischtennisabteilung.

 

1963

 

Aufstieg der Fußballer in die B-Klasse. Erweiterungsbau  der Turnhalle.

 

1964

 

Raistinger Schüler werden im Endspiel gegen den TSV 1860 München Oberbayrischer Vizemeister.

 

1968

 

Bau des Ersatzsportplatzes nahe der Erdfunkstelle.

 

1969

 

Aufstieg der 1. Mannschaft in die A-Klasse. Es wird mit dem Bau des Sportplatzes in Sölb begonnen. Die Erdarbeiten übernimmt die US-Army.

 

1970

 

Intensive Förderung des Breitensports: Volksskilauf mit 50 Teilnehmern, Wandertage unter dem Motto „Trimm dich“ (400 Teilnehmer), Gründung der Damengymnastik durch Initiative von Frau Magdalena Straub, Frau Elisabeth Albrecht und Frau Doris Opitz mit 26 aktiven Damen.

 

1972

 

Abstieg der 1. Mannschaft aus der A-Klasse West. Die Reserve kann einen Mittelplatz erreichen. Die Damenfußballmannschaft und die Altherrenmannschaft (AH) nehmen erstmals an der Punktrunde teil.

 

1973

 

Der 1. Internationale Wandertag findet statt. Mit 2300 Teilnehmer ist er ein voller Erfolg. Es wird eine eigene Medaille mit Raistinger Motiven entworfen. Gründung der Wanderabteilung. Auch dieses Jahr steht im Zeichen des Sportplatzbaues.

 

1974

 

Das 50-jährige Jubiläum wird gefeiert. 2300 Wanderfreunde nehmen am Jubiläumswandertag teil. Die Fußballjugend (14-18 Jahre) erreicht ungeschlagen den 1. Platz in der Sonderjugend.

 

1975

 

3. Internationaler Wandertag mit 6000 Teilnehmer; Aufstieg der 1. Mannschaft in die A-Klasse; gute Erfolge der Reserve, Schüler und Jugend.

 

1976

 

Gründung einer Herren Gymnastikgruppe durch Albert Tafertshofer und Klaus-Jürgen Kusche; Platz- und Turnhalleneinweihung im Rahmen der 1200  Jahrfeier der Gemeinde Raisting ; 4. IVV Wandertag mit 2500 Teilnehmern.

 

1977

 

Ortsmeisterschaft  im Kegeln mit 76 Teilnehmern; danach Gründung der Kegelabteilung mit 15 Aktiven und sofortiger Meldung an den Verband zum Punktespielbetrieb.  Eine Tischtennisabteilung mit 30 Aktiven wird neu gegründet. 5. IVV Wandertag mit 3500 Teilnehmern; 2. Volkslauf am Reschberg mit großem Erfolg.

 

1978

 

Mit den Sparten Fußball, Wandern, Gymnastik, Kegeln und Tischtennis hat der SVR 370 Mitglieder. Die Fußballer haben 6 Mannschaften im Spielbetrieb. Unter Beteiligung der SVR-Spieler wird die Schülermannschaft der Volksschule Raisting Vizemeister der oberbayerischen Volksschulen. 2. Ortsmeisterschaft im Kegeln; 6. IVV Wandertag mit 4550 Teilnehmern.

 

1979

 

Die 1. Mannschaft der Kegelabteilung steigt in die Kreisklasse C auf und im eigenen Pokalturnier, an dem 17 Vereine teilnehmen, erreichen sie den 1. Platz. Gründung einer Tennisabteilung mit 60 Teilnehmern. Es ist geplant, eine eigene Tennisanlage zu bauen. Der Gesamtverein schliesst mit der Raiffeisenbank einen Werbevertrag ab. Die Gymnastikgruppe wird um eine Mädchengruppe (heutiges Kinderturnen) erweitert. 7. IVV Wandertag mit 4000 Wanderern. Die erste Fußballmannschaft wird  Meister der A-Klasse West und steigt in die Bezirksliga auf.

 

1980

 

Raisting I (Herren) der Abteilung Kegeln steigt in die Kreisklasse B auf. 8. IVV Wandertag mit 4300 Wanderern.

 

1981

 

Die 1. Herrenmannschaft der Kegelabteilung steigt in die Kreisklasse A auf. Der Bau der Tennisanlage muss verschoben werden.  Im Rahmen der Flurbereinigung ist ein großes Sportzentrum geplant. Mit einem „4:1“ gegen Rottach-Egern kann der Klassenerhalt in der Bezirksliga gesichert werden.

 

1982

 

Der Verein hat 470 Mitglieder, darunter 132 unter 18 Jahren. Der Beitrag wird von 24.- DM auf 36.- DM erhöht.  Die Tischtennismannschaft wird Meister ihrer Liga. Ortsmeisterschaft im Kegeln. Beim 10-jährigen Jubiläumswandertag „Rund um die Erdfunkstelle“ nehmen 3000 Wanderer teil. Im festlichen Rahmen der Weihnachtsfeier wird das 500. Mitglied geehrt.

 

1983

 

Die 1. Fußballmannschaft bleibt in der Bezirksliga. Die A-Jugend steigt in die Kreisliga auf und die C-Jugend wird Kreismeister. 3000 Wanderfreunde nehmen am 11. IVV Wandertag teil. Die Tischtennisabteilung schafft den Klassenerhalt in der 2. Kreisliga und bringt eine eigene Vereinszeitschrift „Der Schmetterball“ heraus.

 

1984

 

Gründung einer Volleyballmannschaft im Rahmen der Herrengymnastik. Festwoche zum 60-jährigen Jubiläum des SVR, unter anderem wird ein Tischtennisturnier mit 80 Teilnehmern ausgetragen. Die 1. Herrenmannschaft der Kegler steigt in die Bezirksklasse B auf. Erstmalig wird eine Aerobicgruppe zusammengestellt. Die Planung des Sportzentrums im Osten Raisting (Sölb) wird zurückgestellt.

 

1985

 

Gründung einer Stockschützenabteilung. Aufstieg der 1. Herrenkeglermannschaft in die Bezirksklanisabtesse A und der 2. Herrenmannschaft in die Kreisklasse C. Die Fußballabteilung bringt zu jedem Heimspiel eine kostenlose Stadionzeitung „Die roten Teufel“ heraus. Die AH-Mannschaft wird Meister der Spielgruppe Weilheim. 13. IVV Wandertag mit 3000 Teilnehmern. Aufstieg der Tischtennisdamen in die 1. Kreisliga. Die Sportgeländeplanung im Osten Raistings (Heute: Gewerbegebiet) ist durch den geforderten Lärmschutzwall endgültig gescheitert.

 

1986

 

Aufstieg der Tischtennisherrenmannschaft in die 1. Kreisliga. Unter dem Motto „Auf geht´s zum Wandern“ findet der 14. IVV. Wandertag statt. Austragung des 1. Raistinger Volkstriathlons mit 71 Teilnehmern. Ein gut besuchtes Werbekegeln wird durchgeführt. Der Vorbescheid zur neuen Planung des Sportgeländes an der äusseren Wielenbacherstrasse trifft ein. Aufstieg der AH-Fußballmannschaft in die Kreisliga.

 

1987

 

Erhalt der Baugenehmigung für das neue Sportgelände neben dem Badeweiher. Die Tischtennisabteilung hat den Klassenerhalt geschafft und führt eine offene Ortsmeisterschaft durch. Der 15. IVV Wandertag wird mit 2100 Wanderern durchgeführt.

 

1988

 

Wiedergründung der Abteilung Tennis. Aus der Herren Gymnastik wird die Volleballgruppe als selbstständig Gruppe unter der Leitung von Rene von Willigenburg-Fischer und Norbert Schmid gegründet.

 

1989

 

Gründung einer Taekwondo Abteilung. Die 1. Damenmannschaft der Kegler wird Zugspitzmeister der Kreisklasse A West.

 

1990

 

20-jähriges Jubiläum der Abteilung Damengymnastik. Traditionelles Osterturnier der Kegler. Erstmals wird ein Ranglistenturnier der Tennisabteilung durchgeführt. Offizielle Einweihung des Sportzentrums mit Feldgottesdienst: Die 1. Mannschaft spielt gegen Bayern München Amateure und es findet ein Turnier auf der neuen Stockschützenanlage statt. Freundschaftsspiel der 1. Mannschaft gegen den TSV 1860 München mit 800 Zuschauern.

 

1991

 

Wiedergründung einer Tischtennisabteilung. Erstmals startet eine Damen-Tennis-mannschaft in der Verbandsrunde. 19. IVV. Wandertag mit 3000 Besuchern. Erstellung des Tribünendaches am Hauptplatz. Aufstieg der „Ersten Fußballmannschaft“ in die Bezirksliga durch ein „7:1“ gegen den TSS Iffeld in Tutzing mit 800 Zuschauern. Kemal Oral wird Oberbayrischer und Bayrischer Meister in Taekwondo. Michael Heumos gewinnt den Int. Allgäu Pokal und den Int.. Le Caf Pokal. Die 1. Damenmannschaft der Kegelabteilung steigt in die Bezirksliga auf.

 

1992

 

Raistinger Taekwondoka nehmen am Nominierungslehrgang zur Deutschen Taekwondo-Meisterschaft teil. Matthias Hörmann wird Oberbayerischer und Südbayerischer Meister in Taekwondo. Der Spielbetrieb der  Tischtennis-Mannschaft wird eingestellt. Aufstieg der 1. Herrenmannschaft der Stockschützen auf Asphalt in die A-Klasse.

 

1993

 

Beginn eines Tennis-Jugend-Trainings mit 40 Kindern. Die Planungen für ein neues Vereinsheim beginnen. Aufstieg der 1. Herrenmannschaft der Stockschützen auf Eis in die A-Klasse. Michael Heumos von der Abteilung Taekwondo gewinnt den Bayern Pokal.

 

1994

 

Die 1. Mannschaft der Fußballer steigt in die Bezirksoberliga auf. Erstmalig spielt die „Reserve“ im eigenen Punktspielbetrieb in der C-Klasse. 22. IVV. Wandertag mit 1800 Wanderern. Gründung einer „Mutter/Kind“ Turngruppe.

 

1995

 

Die Abteilung Damengymnastik feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Vom Fußballförderverein wird dem SVR ein Vereinsbus zur Verfügung gestellt. In der Sportwoche gibt es unter anderem auch ein Volleyballturnier (8 Mannschaften) 23. IVV Wandertag mit 900 Wanderer. Daniela Schneck wird Bayerische Meisterin und Heidi Mayr Bayrische Vizemeisterin in Taekwondo. Die Knaben und Jungsenioren der Abteilung Tennis stellen erstmals eine Mannschaft im Punktespielbetrieb. Die 1. Mannschaft der Kegler steigt in die Bezirksliga B auf.  

 

1996

 

24. IVV Wandertag  mit 1300 Wanderern. Klassenerhalt der Fußballer in der Bezirksoberliga. Aufstieg sowohl der 2. Fußballmannschaft als auch der AH in die B-Klasse. Aufstieg der 1. Damenmannschaft der Stockschützen auf Eis in die Bezirksklasse A. Die Abteilung Kegeln wird stillgelegt.

 

1997

 

Abstieg der Fußballer in die Bezirksliga. 25. und vorläufig letzter IVV. Wandertag in Raisting mit dem „Georg-Burger-Gedächtniswandertag“. Die Abteilung Wandern wird stillgelegt. Aufstieg der 2. Herrenmannschaft der Stockschützen auf Asphalt in die B-Klasse. Die Junggseniorenmannschaft (Herren 35) der Tennisabteilung steigt in die Kreisklasse auf.

 

1998

 

Die Abteilung Karate wird gegründet. Mit einer „Baustein“ Spendenaktion werden über 10.000 DM der Raistinger Bevölkerung für das neue Sportheim gespendet. Aufstieg der 2. Fußballmannschaft in die Kreisklasse. Aufstieg der 1. Herrenmannschaft Stockschützen auf Asphalt in die Kreisliga und der 2. Herrenmannschaft auf Eis in die B-Klasse,

 

1999

 

Mit der Firma „Naturbau Oberland“ kann ein neuer Hauptsponsor gewonnen werden. Die 1. Fußballmannschaft steigt wieder in die Bezirksoberliga auf. Eine Herrenmannschaft der Abteilung Tennis wird im Punktspielbetrieb angemeldet. Wir feiern 75-jähriges Gründungsfest mit der Einweihung des neuen Sportheimes.

 

2000

 

Am 09.02.2000 wird mit dem Abteilungsleiter Peter Feistl die Tischtennisabteilung wiedergegründet. Katrin Kapfer erreicht als erst 17-jährige deutschlandweit den 1. Dan (Schwarzgurt) im Karatesport. Die Fußball A-Junioren werden Hallen-Zugspitzmeister. Im Sommer wird eine Asphaltierung der Stockbahnen durchgeführt. Die 1.Fußballmannschaft bleibt in der Bezirksoberliga und die 2. Fußballmannschaft wird Meister und steigt in die Kreisliga auf. Die Fußball A-Jugend  spielt in der Bezirksoberliga. Im Juli findet die Satteliten-Party  mit der Partyband „Radspitz“ mit ca. 3000 Besuchern statt. Mit dem Hauptsponsor des Vereins, Naturbau Oberland, wird der NBO-Cup ins Leben gerufen.

 

2001

 

Die Stockschützenabteilung veranstaltet im Rahmen einer Dorfmeisterschaft den NBO-Cup. Die Karateabteilung wird unter neuer Führung wieder eröffnet. Die Herren 40 Mannschaft der Tennisabteilung spielt in der Bezirksklasse 3. Die beiden 10jährigen Mädchen Monika Koderer und Angelika Sigl überraschen durch starke Leistungen im Tischtennis und qualifizieren sich für das Bezirks-ranglistenturnier Oberbayern –West. Die Fußball B-Junioren kehren in die Kreisliga zurück. Vom 14. Bis zum 22. Juli findet die Raistinger Fußballwoche mit NBO Cup statt. Am 16.11.2001 wird im Vereinsheim der 1. Sponsorentag durchgeführt.

 

2002

 

SV Raisting zählt im Februar 2002 in 8 Abteilungen insgesamt 1045 Mitglieder. Die „Menzelhalle“ am Sportgelände wird dem SV Raisting von der Gemeinde zugesprochen und die Umsetzung beginnt. Die Raistinger Tischtennismädchen steigen in die Bezirksliga auf. Die 1. Fußballmannschaft steigt in die Landesliga auf und erreicht somit den bis dato größten Erfolg in der Vereinsgeschichte. Die A-Jugend steigt aus der Bezirksoberliga ab. Die Karateabteilung bietet ein spezielles Kindertraining an. Die Tischtennisabteilung führt erste Hobbymeisterschaft für Damen und Herren durch.

 

2003

 

Der SV Raisting bekommt vom BFV die Auszeichnung  „Silberne Raute“ verliehen. Die 1. Fußballmannschaft steigt in die Bezirks-Oberliga ab. Die 2. Fußballmannschaft sichert sich die Meisterschaft in der Kreisklasse und steigt erstmals in die Kreisliga auf. Es wird eine 3. Fußballmannschaft gegründet, die in der C- Klasse beginnt. 


Die A-Junioren werden Kreisligameister und steigen in die Bezirksoberliga auf. Die Tischtennisabteilung organisiert eine Ortsmeisterschaft für Kinder, die nicht am Spielbetrieb teilgenommen haben.

 

2004

 

Die A-Jugend des SV Raisting wird Zugspitzmeister in der Halle. In der Taekwondo-Abteilung werden erfolgreiche Gürtelprüfungen durchgeführt. Die 3. Fußballmannschaft ist souverän in die B-Klasse aufgestiegen. In der Karateabteilung haben 14 Teilnehmer erfolgreich an der Gürtelprüfung teilgenommen. Für vorbildliche Jugendarbeit erhielt die Fußballabteilung eine Anerkennungsurkunde der „Sepp Herberger Stiftung“ des Deutschen Fußballbundes.

 

2005

 

Die Brauerei Kaltenberg engagiert sich als neuer Sponsor des Vereins und übernimmt alle Getränkelieferungen. Die Firma Hapfelmeier Sport GmbH tritt als Titelsponsor auf. Ein Bauausschuss zur Planung und Ausführung eines neuen Tennis-Heims wird installiert. „Line Dance“ wird als 9. Abteilung in die SVR Familie aufgenommen und hat bereits erfolgreich bei dem „Master & Line“ in Lamprecht den 1., 3. und 8. Platz erreicht.

 

Ein neuer Rasen wird aufgrund von Fäulnis am vorherigen Rasen am Hauptplatz an der Wielenbacherstraße eingesät. Die Mädchenmannschaft der Tischtennisabteilung ist sensationell Bezirksliga Meister und in die Bayernliga, in die höchste Liga, die im Jugendbereich möglich ist, aufgestiegen.

 

2006

 

Die Stockschützenabteilung organisiert eine Dorfmeisterschaft auf dem zugefrorenen Baggersee. Das Finale des Merkur Cups, des weltweit größten E-Jugend-Turniers, findet in der Raistinger Sportanlage statt. Das Turnier konnte der TSV 1860 München nach einem 1:0 gegen den FC Bayern bereits zum 6. Mal für sich entscheiden. Die AH-Fußballmannschaft steigt in die Kreisklasse auf. Die Volleyballmannschaft ist ebenfalls aufgestiegen. Der Verein nimmt eine Modifizierung seiner Satzung vor. Die Tischtennis Mädchen werden fünfter in der Bayernliga.

 

2007

 

Die Karateabteilung feiert ihr 10jähriges Bestehen. Das neue Tennisheim wird mit einem Feldgottesdienst und einem Familientag beim SVR eingeweiht. Mit dem Meistertitel der Bezirksoberliga verbunden mit dem Aufstieg in die Landesliga erreicht die 1. Mannschaft des SV Raisting den bis dato größten Erfolg. Die Volleyballmannschaft steigt aus der A Klasse ab. Die Junioren der Tennisabteilung belegen souverän den 1. Platz.

 

Der SV Raisting beteiligt sich mit einem Verpflegungsstand beim 3. Raistinger Dorffest. Der Fußballförderungsverein veranstaltet hierbei ein Torwandschießen. Die Stockschützen steigen in die Kreisliga auf. Im Sommer findet die Satellitenparty mit zwei Veranstaltungen statt, die aber mit zunächst ca. 1700 und beim zweiten Termin mit ca. 850 Besuchern nicht gut besucht war. Daraufhin beschließt der Verein, die Satellitenparty nicht mehr zu organisieren.

 

2008

 

Die Brauerei Kaltenberg verlängert den Sponsorenvertrag um weitere drei Jahre. Es wird ein Bauausschuss für die Renovierung der Stockschützenbahnen, auf der ein neuer Belag angebracht werden soll, gebildet. Im Juli finden ein Sommernachtsfest, ein Flohmarkt und ein Wattturnier statt. Hans Hörmann übernimmt die Platzpflege zunächst unter Anleitung von Herrmann Pinegger. Pinegger wird im Rahmen der Bürgerversammlung für 38 Jahre, in denen er als Platzwart tätig war, geehrt. Die Volleyballmannschaft steigt auf. Im Vereinsheim wird eingebrochen, das Verfahren wird aber eingestellt, da kein Täter zu ermitteln war.

 

2009

 

Die deutschen Meisterschaften im Linedance finden in Raisting im Saal des Gasthofes „Zur Post“ statt. Drei Mitglieder des SVR nehmen daran teil. Jakob Weichart jun. wird als Würdigung seiner sportlichen Leistungen für den SV Raisting nach einem Vierteljahrhundert in der 1. Fußballmannschaft zum Ehren-spielführer ernannt. Die Fußballabteilung plant im Rahmen eines Sommerfestes des SVR ein Abschiedsspiel gegen eine Oberlandauswahl. Die erste Fußballmannschaft steigt in die Bezirksoberliga ab. Die 2. Fußballmannschaft steigt als Meister der Kreisliga in die Bezirksliga auf und die 3. Mannschaft teigt von der B-Klasse in die A-Klasse auf. Ebenfalls findet im Rahmen des Sommerfestes eine Aufstiegsfeier für die II. bzw. III. Mannschaft statt.

 

Die Damenmannschaft der Tischtennisabteilung verzichtet auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Im Juli finden in der Karateabteilung Gürtelprüfungen statt, wobei zwei Mitglieder aufgrund toller Trainingsleistungen und großen Talents mit einer Sondergenehmigung ihre Schwarzgurtprüfung bereits mit 16 Jahren absolvieren dürfen. Die Kreiseinzelmeisterschaft für Senioren im Tischtennis wird in Raisting ausgetragen. Der Verein erhält von der örtlichen Raiffeisenbank ein neues Computerprogramm zur Mitgliederverwaltung. Im Dezember besucht das sogenannte „DFB-Mobil“ den Verein, wobei ein Trainerteam ein Schautraining veranstaltet.

 

2010

 

Die Stockschützenabteilung, die in diesem Jahr ihr 25jähriges Jubiläum feiert, veranstaltet im Januar eine Dorfmeisterschaft, an der sich 12 Mannschaften beteiligen. Acht Mitglieder der Linedanceabteilung bestehen erfolgreich ihr Tanzabzeichen des Deutschen Tanzsportverbandes in München. Die Sparte feiert im Februar ihr 5jähriges Bestehen im SV Raisting. Angelika Wulff belegt bei der Deutschen Meisterschaft des BfCW (Bundesverband für Country- & Westerntanz Deutschland) in Fürth einen sensationellen 2. Platz. Der Hauptverein führt den Spartenbeitrag und eine einmalige Aufnahmegebühr für Neumitglieder ein. Die Satzung des Vereins wird um einen entsprechenden Passus erweitert und eingefügt.

 

Die I. und II. Fußballmannschaft steigen jeweils ab. Die A-Junioren werden Kreisligameister und steigen in die Bezirksoberliga auf. Die Fußballschule des TSV 1860 München gastiert in den Pfingstferien in Raisting. Anfang Juli findet am Sportgelände ein großes E- bzw. F-Jugendturnier statt. Robert Färber wird zum 01. Juli als Cheftrainer der I. Fußballmannschaft verpflichtet. Bau der neuen Stockbahnen beginnt unter der Leitung von Herbert Burger. Der SV Raisting plant mit dem Webmaster Christian Promesberger einen eigenen Internetauftritt. Die Gymnastik-Damen feiern ihr 40jähriges Jubiläum.

 

2011

 

Die I. Damenmannschaft der Tischtennisabteilung wird Kreispokalsieger und gewinnt zum dritten Mal hintereinander die Meisterschaft und steigt in die Bezirksliga auf. Die Kreiseinzelmeisterschaften der Senioren im Tischtennis finden in Raisting statt. Nach der Vizemeisterschaft der Bezirksliga Süd und Siegen in der Relegation steigt die 1.Fußballmannschaft wieder in die Bezirksoberliga auf. Die Fußballschule des TSV 1860 München gastiert zum zweiten Mal in Raisting.

 

Im Juli findet ein großes Kleinfeldturnier statt. Charly Thalmeir wird neuer Trainer der II. Fußballmannschaft. Der Sponsoring-Vertrag mit der Hapfelmeier GmbH wird verlängert. Der im Juli geplante „Ein Tag beim SVR“ muss witterungsbedingt ausfallen. Die vereinseigene Homepage (www.sv-raisting.com) ist online. Erstmals findet im Dezember aufgrund mangelnder Nachfrage keine Nikolausfeier mehr statt. Klaus-Jürgen Kusche wird neuer Getränkelieferant des Vereins und löst die Kaltenberg-Brauerei ab.

 

2012

 

Christian Sedlmair wird 1. Vorstand der JFG Ammersee-West. Herbert Weichart wird neuer Fußballabteilungsleiter und folgt auf den jahrzehntelangen bisherigen Abteilungsleiter Franz Tafertshofer. Der Verein startet einen Zumba-Kurs. Die I. Fußballmannschaft ist in die Landesliga aufgestiegen (Nach Liegenreform und Aufstiegsspielen), die II. Mannschaft ist in die Kreisklasse abgestiegen.

 

Manfred Glas wird neuer Trainer der II. Mannschaft. Roland Perchtold übernimmt die A-Junioren. Der Fußballförderverein feiert im Sommer sein 20-jähriges Bestehen.

 

Anlässlich der Feierlichkeiten werden ein Fußball- bzw. Wattturnier und ein Ehrenabend in der Menzelhalle organisiert. Im Karatesport erreicht Sylvia Lang den 4. Dan (Schwarzgurt) mit Prüflizenz B. Die JFG Ammersee-West und der TSV 1860 München schließen einen Kooperationsvertrag. Mit der ERIMA GmbH wird ein Ausrüstervertrag geschlossen.

 

2013

 

Die I. Mannschaft der Stockschützen steigt in die Kreisliga auf. Die Damenmannschaft im Tennis steigt ebenfalls auf. Die Hellmeier-Stiftung sponsert dem Verein einen Defibrillator. Der Verein erstellt nach Beschwerden von Anwohnern eine Hausordnung, die an sämtlichen Sportstätten des SVR ausgehängt wird. Eine neue Kletterwand wird in der Schulturnhalle eingeweiht.

 

Im Juni nimmt die Linedanceabteilung an der Bayerischen Meisterschaft statt und erreicht dort mit dem 1. und 3. Platz ein hervorragendes Ergebnis. Der Sportplatz an der Wielenbacherstraße wird in RAIFFEISEN-Arena umbenannt.

 

Die I. Fußballmannschaft schafft nach erfolgreich abgeschlossenen Aufstiegsspielen den historischen Aufstieg in die Bayernliga. Im Juni findet ein Vorbereitungsspiel SV Raisting gegen FC Bayern München II statt. Die 1. Fußballmannschaft startet Anfang August in der Bayernliga und kann sich dort schnell während der ersten Saisonhälfte akklimatisieren. Der Raiffeisen-Cup (E-, F-, G-Jugend und Mädchen) wird aufgrund äußerst hoher Temperaturen abgesagt. Im Herbst startet der Verein die Aktion „Respekt“, die für Toleranz und für gegenseitigen Respekt im Sport wirbt.

 

Anfang Oktober wird ein G-Jugend-Turnier mit insgesamt fünf Teams in der Raiffeisen-Arena durchgeführt. Die Karate Abteilung nimmt eine Umstellung von „Goju Ryu“ Stilrichtung auf Stiloffenes Karate vor.

 

2014

 

Das Jahr 2014 ist geprägt von Veranstaltungen zum 90jährigen Jubiläum des SVR.
Der Linedance Workshop mit einer anschließenden Party war der Start in unser Jubiläumsjahr. Im Laufe des Jahres konnte die Abteilung 21 Platz 1-3 Platzierungen erreichen. Der Höhepunkt wurde mit der Internationalen deutschen Meisterschaft in der Division Newcomer Diamond Female von Frau Christine Stein-Köpf erreicht. Bei der Teilnahme an den Worlds konnte Robert Beer in der Division Newcomer Silfer Male und Emma Mayr in der Division Newcomer Teen Female den Vizeweltmeistertitel ertanzen.13 Tänzer erreichten auch das deutsche Tanzsportabzeichen (DTSA) in Gold.


Gymnastik beim Tag der offenen Turnhalle. Die Betreuerinnen vom Eltern-Kind-Turnen hatten einen Parcours für die Kleinen aufgebaut, an der Boulder-Wand wurde Klettern geübt und allen Kindern und Erwachsenen waren die Geräte der Turnhalle unter Anleitung der Betreuer/innen zugänglich - vom Stufenbarren bis zur Slackline. Zwischendurch wurden gemeinsame Spiele angeboten.
Die Gymnastikgruppe Herren wird ab Anfang November von Wilfried Fiedler geleitet. Klaus-Jürgen Kusche beendet die Leitung der Herrengymnastikgruppe aus Altersgründen. Ab November beginnt ein neuer gebührenpflichtiger Gymnastikkurs

ZUMBA- Party: Die vier Zumba- Trainerinnen heizten der begeisterten Menge mit Hüftschwüngen, Backsteps, Merengue- und Salsa- Schrittkombinationen gewaltig ein.

 

Tischtennis auf hohem Niveau mit humorvollen Einlagen zeigten Steffen Fetzner und der aktuelle Bundestrainer Jörg Rosskopf in der Raistinger Schulturnhalle. Die Damenmannschaft der SVR Tischtennisler ist in die 2. Bezirksliga Ammer / Würm aufgestiegen.

 

Die I. Fußball-Mannschaft konnte die Klasse in der Bayernliga halten und somit ihr erklärtes Saisonziel erreichen. Auch die II. Mannschaft schaffte ihr Ziel und ist in die Kreisliga aufgestiegen. Bei der III. Mannschaft gab es einen personellen Wechsel. Andreas Tafertshofer hat als Trainer aufgehört und wurde von Florian Heinrizi ersetzt. Im Rahmen des Jubiläumsjahres konnte der SVR ein mit dem Bundesligisten FC Augsburg vereinbaren und konnte eine ausgezeichnete erste Halbzeit abliefern. Nach dem Halbzeitergebnis von 1:1, Tor durch Ludwig Huber musste man sich am Ende klar 1:8 geschlagen geben. Die A-Jugend der JFG Ammersee-West wurde kürzlich aufgrund zu weniger Spieler aufgelöst. Der TSV Utting hat seine Mitgliedschaft in der JFG gekündigt.

 

Der Vertrag mit „Sport, Mode Hapfelmeier“ wurde nicht verlängert. Neuer Sponsor ist „Sport Schwarz“ aus Herrsching. Der Verein verpflichtete sich lt. Ausrüstervertrag, weiterhin ERIMA-Sportkleidung zu tragen. Dies betrifft sämtliche Sparten des Vereins.

 

Festabend zum 90-jährigen Jubiläum im Gasthof zur Post

 

Die Sparte Line-Dance hat im Dezember bei der Weltmeisterschaft „Worlds“ in Kalkar in der Newcomer-Klasse teilgenommen. Robert Beer wurde in der Kategorie „Division Newcomer Silver Male“ Vizeweltmeister. Darüber hinaus wurde Emma Mayr in der Kategorie „Division Newcomer Teen Female“ ebenfalls Vizeweltmeister.

 

2015

 

Die Verträge mit Robert Färber und Manfred Kammermeier werden nach der Saison nicht verlängert und die Fußballabteilung möchte die neue Saison bei der I. Mannschaft mit einem neuen Trainer-Team starten. Die Leitung des Jugendfußballs wird ab der neuen Saison von einem Team um Werner Hibler (1. Jugendleiter), Alexander von Schroetter, Urban Schaidhauf und Andreas Weinbuch übernommen. Der Jugendfußball wird ab der kommenden Saison wieder eigenständig im SV Raisting organisiert.


Bei den Linedancers wurde das Deutsche-Tanzsport-Abzeichen  abgenommen. Alle haben erfreulicherweise die Prüfung bestanden. 

 

Das Mutter-Kind-Turnen wird ab September von Petra Seelos und Sabine Sperlich organisiert und geleitet.

 

Stockschützen Abteilungsleiter wird Olaf Kügler und löst den langjährigen Leiter Erich Friedrich ab.

 

Bundeskinderschutzgesetzes hat Jugendleiterin Susanne Dietrich-Gemander sämtliche Personen ermittelt, die im Verein mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Von allen diesen Personen benötigt der Verein ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

 

Die I. Mannschaft ist aus der Bayernliga in die Landesliga und die III. Mannschaft ist in die B-Klasse abgestiegen. Die II. Mannschaft konnte in der Relegation den Abstieg verhindern.

 

Peter Boots wird neuer Landesligatrainer mit der ersten Mannschaft. Sein Co-Trainer wird Bruno Leitmeier.

 

In der Karateabteilung läuft sehr schlecht und es findet momentan kein regelmäßiges Training statt und wir vorläufig stillgelegt.

 

2016

 

Die Linedancer waren bei der Weltmeisterschaft in Kalkar, wo sie zwei Weltmeistertitel erreichen konnten. Darüber hinaus wurden drei Vizeweltmeistertitel gewonnen, drei 3. Plätze sowie zwei 4. Plätze. Bei der Kreissportlerehrung des BLSV vom Landkreis Weilheim-Schongau bekamen die Linedancer mehrere Ehrungen.


Die 3. Fußball-Mannschaft musste aufgrund Personalmangels zurückgezogen werden. Die 1. Mannschaft hat den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft. Die II. Mannschaft ist  abgestiegen. Nach dem Rücktritt des Trainerduos Glas/Stöckl soll ein Wiederaufbau gestartet werden mit dem neuen Trainer Hermann Schöpf.
Markus Ansorge löst Peter Boots nach dessen Rücktritt als Trainer der ersten Mannschaft ab. 


Am 11.06.2016 fand das Stockschützen Vereinsturnier statt, das in diesem Jahr zum ersten Mal „Helmut-Kölbl-Gedächtnisturnier“ hieß. Insgesamt nahmen 10 Mannschaften teil.


Bei Tennis wird der Spartenbeitrag für aktive Spieler eingeführt. Es wird eine 2. Mannschaft bei den Volleyballern mit Jugendlichen gemeldet.

 

2017

 

Die Montage der LED-Flutlichtanlage am Nebenplatz der Raiffeisenarena erfolgte. Für die Anschaffung der LED-Flutlichtanlage hat die Gemeinde ein zinsloses Darlehen in Höhe von 10.000 € bereitgestellt.

 

Skigymnastik, Claudia Huber übernimmt den Kurs. Das Eltern-Kind-Turnen leiten nun Friederike Brandner, Julia Bauer und Kerstin Enzi.

 

Am 4.3. wird in Raisting im Saal des Gasthofs „Zur Post“ das Deutsche Tanzsport-Abzeichen (DTSA) abgenommen.

 

Die geplante Beitragsanpassung wurde durch die Jahreshauptversammlung beschlossen und 2018 in Kraft treten.

 

Die II. Volleyball-Mannschaft ist im 1.Jahr aufgestiegen, die I. Mannschaft hat in der Tabelle den 3. Platz erreicht. Die I. Mannschaft ist ungeschlagen auf dem 1. Platz, bei der II. Mannschaft läuft es noch nicht ganz rund.

 

Herr Klaus Mayr, von den Linedancers, ist der neue Abteilungsleiter Linedance.

 

Neuer Trainer der II. Mannschaft wird Thomas Heymings aus Pürgen, der eine B-Lizenz besitzt und seinen Co-Trainer Robert Saalfeld aus Hofstetten mitbringt. Die A-Jugend darf in der Kreisklasse anfangen, die B-Jugend wurde 3. in der Kreis-klasse, die C-Jugend Meister in der Kreisklasse und die D-Jugend stieg in die Kreisklasse auf. Der Hauptplatz in der Raiffeisenarena ist nach einer Kooperation des BFV mit der Firma „Sport Total“ mit Kameras ausgestattet. Man kann jetzt die Spiele über eine App live verfolgen.

 

Peter Feilke hört nach 16 Jahren als Abteilungsleiter Tischtennis auf. Neuer Abteilungsleiter wurde Thomas Endesfelder, sein Stellvertreter ist Mehran Khaghani.

 

2018

 

Bernhard Wulff ist in der Kategorie „Novice“ Linedance Weltmeister geworden.

 

Nach dem Rücktritt von Markus Ansorge hat Johannes Franz  die I. Fußball-Mannschaft als Trainer übernommen. Nach den verlorenen Relegationsspielen ist Raisting aus der Landesliga abgestiegen und spielt in der Bezirksliga. Der 2. Mannschaft hat der bisherige Trainer Thomas Heymings seinen Rücktritt angeboten, den der Verein schließlich auch angenommen hat. Roland Perchtold übernimmt die 2. Mannschaft. Auch der langjährige Co-Trainer Bruno Leitmeier hat gekündigt und wird durch Co-Trainer ist Florian Breitenmoser ersetzt.

 

Regina Hibler ist ab sofort kommissarisch neue 1. Kassierin des Sportvereins. 
Ende Mai tritt eine neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.

 

Die Abteilung beteiligt sich neuerdings auch bei Meisterschaften im Taekwondo-Vollkontakt. Geleitet wird das Training von Daniela Huber sowie von Susanne und Matthias Hörmann.

 

Die 2. Mannschaft von Volleyball ist abgestiegen.

 

Im Juni wird die neue Abteilung „Krav Maga“ gegründet hat. Hierbei handelt es sich um ein ursprünglich aus Israel stammendes Selbstverteidigungssystem, 1. Abteilungsleiter ist Micha von Nordheim, 2. Abteilungsleiter ist Michael Steinbeißer.

Unsere Partner und Sponsoren:

Klimaschutz beim SVR  Umrüstung Flutlicht auf LED

Aktuelles

Gymnastik

Tennis

Krav Maga

Einladung zur Jahreshauptversammlung
FFV Raisting

Einladung zur Abteilungsversammlung

Tennis

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung zur Abteilungsversammlung

Fußball

Gymnastik

Tag der offenen Turnhalle am 23.Februar 2019...mehr

Taekwondo

Gürtelprüfung in Raisting. Fleiß wurde mehrfach belohnt....mehr

Gymnastik

Nachfolger für 2.Abteilungsleiter gesucht... mehr

Taekwondo

Berichte und Bilder....mehr

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung zur Abteilungsversammlung

Fußball

05.12.2017

Kinderturnen

Wieder hatten die Kinder der beiden Kinderturngruppen (3-6jährige u. Schulkinder) zusammen...mehr

22.02.2017

FUSSBALL

Einladung zur Abteilungsversammlung am 03.03.2017 20:00 Uhr im "Gasthof zur Post" in Raisting...mehr

15.02.2017

TENNIS

Einladung zur Abteilungsversammlung am 23.02.2017 19:30 Uhr im Tennisheim...mehr

12.02.2017

Volleyball

Wichtiger Sieg für Raisting I ...mehr

02.01.2017

ZUMBA

Neuer Zumba-Kurs mit Aurora Fernandez beginnt am 23.01.2017...mehr

12.12.2016

Kinderturnen

Bilder vom vorweihnachtlichen Kinderturnen...mehr

12.12.2016

Volleyball

Raisting I verliert Tiebreak-Krimi in Großweil...mehr

07.12.2016

Taekwondo

Gürtelprüfung in Raisting...mehr

22.11.2016

Volleyball

Nach längerer Spielpause war Raisting I wieder auswärts gefordert.

...mehr

20.11.2016

Volleyball

Raisting II gewinnt auswärts in Wielenbach

...mehr

16.10.2016

Volleyball

Beide Raistinger Volleyballteams erfolgreich...mehr unter
Raisting 1  Raisting2

29.09.2016

Volleyball

Erfolgreiche Premiere der 2. Mannschaft der Raistinger Volleyballer gegen Penzberg...mehr

13.06.2016

Tennis

Erfolgreicher Start der Herren-30 Mannschaft...mehr

16.05.2016

Tischtennis

Einladung zur Abteilungsversammlung am 03.Juni 2016...mehr

03.04.2016

Volleyball

SVR gewinnt letztes Saisonspiel gegen Penzberg...mehr

13.03.2016

Volleyball

SVR gewinnt gegen Wielenbach...mehr

29.02.2016

Volleyball

SVR wieder auf der Erfolgsspur...mehr

25.02.2016

Taekwondo

Bilder Gürtelprüfung jetzt online...mehr

25.01.2016

Volleyball

SVR - Heimserie gerissen...mehr

19.01.2016

Volleyball

SVR startet mit Sieg und Niederlage ins Jahr 2016...mehr

13.01.2016

Gymnastik

Neue Fotos vom Kinderturnen in der Weihnachtszeit...mehr

20.12.2015

DFB-Ehrung für
Gerhard Ehardsberger

...mehr

07.12.2015

Volleyball

SVR gewinnt nur knapp in Penzberg...mehr

23.11.2015

Volleyball

SVR gewinnt gegen Wielenbach...mehr

14.11.2015

Volleyball

SVR gewinnt in Steingaden...mehr

28.10.2015

Volleyball

SVR bleibt zuhause ungeschlagen...mehr

23.10.2015

Volleyball

SVR verliert erstmals in dieser Saison...mehr

10.10.2015

Linedance

Bericht und Bilder zum 10jährigen...mehr

05.10.2015

Volleyball

SVR gewinnt erstes Spitzenspiel...mehr

07.09.2015

ZUMBA

Neuer Kinderkurs am 09.10.2015,weitere Infos...mehr