Berichte

Impressionen vom Breitensportlehrgang der BTU in Pfaffenhofen an der Ilm am 01.06.2019

Wir waren mal wieder aktiv unterwegs und hätten a bissal was zum berichten…

Die Taekwondo-Kämpfer des SV Raisting starteten bei etlichen Turnieren zu Beginn der neuen Wettkampfphase im olympischen Vollkontaktsport.

 

Ende Februar fand in Tuttlingen (bei Friedrichshafen), das 16. Internationale Tuttlinger Taekwondo Turnier mit 279 Teilnehmern und 5 Nationen statt. Um international Erfahrung zu sammeln startete dort Emily Hörmann als einzigste für den SV Raisting in der Klasse Jugend A - 63 KG. Hier hatte Sie es im ersten Kampf mit Azrahan Ay aus Baden Württemberg zu tun. Emily ging zu Beginn mit zwei Treffern zur Weste in Führung (jeder Westentreffer zählt 2 Punkte) und kassierte aber durch die sehr bewegliche Ay einen Kopftreffer mit einem Fersendrehkick (5 Punkte), so dass Sie kurz darauf mit einem Punkt zurück lag. Sie musste somit die Schlagzahl erhöhen und führte dann nach der ersten Runde mit 10 zu 7 Punkten. In der finalen Runde hatte sich Hörmann Ihre Gegnerin zurecht gelegt und konnte mit einem seitlichen Fußtritt zum Kopf das Wettkampfgeschehen auf Ihre Seite ziehen. Ay wurde kurz behandelt und konnte dann, sichtlich gezeichnet, weiterkämpfen. Hörmann gewann den Kampf dann deutlich mit 28 zu 14 Punkten. Den Anschließenden Finalkampf gegen Aleyna Gungor aus Hessen setzte Hörmann Ihren starken Tag fort und gewann mit 18 zu 14 Punkten und hatte sich damit den ersten Turniersieg des Jahres gesichert.

 

Bei den German Open, einem G1 Weltranglistenturnier mit 887 Teilnehmern aus 46 Nationen und 10 Kampfflächen, ging ebenfalls Emily Hörmann und Ihr Bruder Vincent Hörmann in Hamburg, dass vom  30.-31.März stattfand, an den Start. Nachdem dieses Turnier wertvolle Punkte zur Olympiaqualifikation bringt, waren etliche Top Athleten am Start. Aufgrund eines Mittelfußknochenbruches von Vincent Hörmann, was dieser einige Monate außer Gefecht. Daher  sollte dieses Turnier für Ihn ein echter Meilenstein werden. Er trat dieses Mal im Halbschwergewicht (-65 KG) der jugendlichen bis 14 Jahre an. Aufgrund seiner Gewichtsklasse und der vielen Absagen in dieser, musste Vincent dieses Mal nicht kämpfen und erhielt kampflos  den Titel German Open Sieger 2019. Er hätte sich einen anderen Einstand gewünscht, nahm jedoch den Titel gerne an.
Seine Schwester hatte es in Ihrer Gewichtsklasse mit 15 Kontrahentinnen zu tun. Ihr erster Kampf ging gegen eine Kämpferin aus Norwegen, Aasen Thea, den Emily deutlich mit 23 zu 13 Punkten gewann. Im Anschließenden Kampf musste Sie gegen eine alte Bekannte, die amtierende Deutsche Meisterin und mehrachen internationale Goldmedailliengewinnerin Valentino Viviana aus Nürnberg kämpfen. Hörmann zeigte eine couragierte Leistung, konnte jedoch diesen Kampf nicht für sich entscheiden. Ihre Gegnerin sicherte sich nach einigen weiteren Kämpfen dann auch den 1. Platz.
Insgesamt kann man dieses hochkarätigste Turnier für Taekwondo in Deutschland aus Sicht unserer Kämpfer als positiv bewerten, da alleine die Atmosphäre  dieses Turniers zur Erfahrung beitragen wird.

 

Das Regional wichtigste Turnier fand am 11.5.2019 in Kirchseeon statt. Hier wurde die Oberbayrische Meisterschaft ausgetragen. Die Meisterschaft stand dieses mal unter keinem guten Vorzeichen, da der Veranstalter kurzfristig die elektronischen Westen und Helme gestrichen hatte. Dies ist umso mehr ärgerlich, da die Athleten genau mit diesem Equipment trainieren und wissen, wo Sie treffen müssen, damit es zu Punkten kommt. Diesmal war somit allein der Faktor Mensch in Form der Punktrichter für die Bepunktung verantwortlich.
Insgesamt gingen 4 Teilnehmer des SV Raisting Abteilung Taekwondo an den Start.

 

Den Anfang machte Julia Thoma in der Gewichtsklasse  -41 KG (Jugend B). Sie hatte aufgrund des Gewichtsklassenwechsels Ihrer Kontrahentin, das härteste Los an diesem Tag. Wenn eine Gewichtsklasse nicht mit mindestens zwei Kämpfern besetzt ist, so wird man bei diesen Turnieren automatisch eine Klasse höher gesetzt. Julia hatte deutlich unter 41 KG und musste nun bis 44 KG kämpfen. Ihre Kontrahentin aus Dachau war dann auch einen Kopf größer und entsprechend schwerer. Julia ging trotzdem beherzt in den Kampf und lag nach der ersten Runde nur einen Punkt zurück. Im laufe des weiteren Kampfes machte sich der Gewichtsunterschied deutlich. Die Punktrichter hatten leider auf dieser Kampffläche nicht Ihren besten Tag und gaben Thoma nicht die getroffenen Punkte.Sie verlor diesen Kampf zwar, jedoch die taktische Ausrichtung und die Einstellung haben gestimmt. Sie konnte unter diesen Umständen die Bronzemadaille gewinnen und stolz mit nach Hause nehmen.

 

Als nächster ging Ihr Bruder, Luis Thoma in der Gewichtsklasse -59 kg (Jugend A) an den Start. Im ersten Kampf hatte es Thoma mit einem Kämper aus Kirchseeon zu tun. Louis kämpfte taktisch klug, jedoch war sein Kontrahent ihm absolut ebenbürtig. So stand es Runde für Runde unentschieden. In den letzten Sekunden der letzten Runde landete Luis nach kurzem Rückstand noch einen Westentreffer und konnte mit 23 zu 22 gewinnen. Im Finalkampf musste Thoma dann gegen einen deutlich größeren Gegner, aus Kolbermoor, Tobias Czizegg,antreten. Thoma kämpft ähnlich taktisch klug in der ersten Runde. Somit führte er mit 11 zu 5. Die zweite Runde begann dann ähnlich gut. In der Mitte der zweiten Runde passte Luis einen kurzen Moment nicht auf und wurde mit einem Fußtritt zum Kopf an der Nase getroffen. Er blutete dann zu stark, so dass der Kampf abgebrochen werden musste. Er hatte sich jedoch die Silbermedaille und somit den Vize-oberbayern Titel gesichert.

 

In der Klassen Jungend A bis 63 KG ging Emily Hörmann ins Turnier. Sie kämpfte gleich im ersten Kampf gegen die Lokalmatadorin  aus Kirchseeon. Es folgte 3 Runden lang ein heftiger Schlagabtausch, bei dem Hörmann leider etliche Punkte nicht zugesprochen bekam (wieder manuelle Bepunktung). Sie versuchte alles, doch musste sich am Ende geschlagen geben. Ihre Kontrahentin gewann dann den anschließenden Finalkampf.

 

Als letztes ging Vincent Hörmann in der Klasse bis 65 KG der Jugend B an den Start. Er hatte es mit einem Kämpfer aus Gaimersheim zu tun. Vincent ging hochmotiviert in den Kampf und schüchterte seinen Kontrahenten gleich zu Beginn mit einem sehenswerten Kopftreffer ein, so dass dieser anschließend nur noch im Rückwärtsgang und ausweichen war. Bei einem Sturz im Wettkampfgeschehen verletzte sich sein Gegner so schwer, dass er in der Rundenpause das Handtuch warf. Hörmann konnte sich somit zum zweiten Male den Titel oberbayrischer Meister im Taekwondo sichern.

 

Es stehen den ganzen Sommer über hochkarätige Turniere und auch die Deutsche Meisterschaft an. Die Sparte Taekwondo des SV Raisting feiert dieses Jahr zudem 30 jähriges bestehen. Wir werden weiter berichten.

Deutsche Einzelmeisterschaft und 4. Internationalen Achensee Trophy

Am Samstag, 15.09.2018, fand in Magdeburg die Deutsche Meisterschaft im Olympischen Vollkontakt Sport Taekwondo statt. An den deutschen Meisterschaften waren 363 Athleten gemeldet. An den Start gingen Emily Hörmann (Damen -62 KG), Vincent Hörmann (Jugend B bis 57 KG) als auch einer der Trainer beim SV Raisting, Matthias Hörmann (Altersklasse I bis 68 KG).

 

Emily Hörmann hatte den ersten Kampf der drei angereisten Wettkämpfer. Die Treffer werden elektrisch mittels Fuß- und Kopfsensoren hauptsächlich angezeigt. Die Kämpfer haben jeweils Rote - oder Blaue Rumpf bzw. Kopfschützer, damit die Punkte gezählt werden können. Emily setzte etliche Treffer gegen Ihre Gegnerin aus Schleswig Holstein zum Kopf und auch zum Rumpf. Diese wurden leider wegen der teilweise nicht ordnungsgemäß funktionierenden Sensoren, nicht immer angezeigt. Emily lag somit zu Beginn der 3. Runde zurück und versuchte auch mittels harter Techniken, den Kampf trotz Punktrückstand, für sich zu entscheiden. Dies gelang Ihr leider nicht und Sie verlor Ihren Auftaktkampf.

 

Vincent Hörmann hatte im ersten Kampf einen Gegner aus Düsseldorf. Dieser setzte gleich in den ersten 20 Sekunden einen unerlaubten Faustangriff ins Gesicht von Hörmann, den der Kampfleiter nicht sah und somit auch nicht geahndet wurde. Hörmann fing daraufhin an , aus der Nase zu bluten und  wurde daraufhin versorgt. Er fightete aber anschließend weitern. Die Beeinträchtigung war aber leider zu groß und er verlor den Kampf nach Punkten.

 

Als vorletzten Kampf des Abends hatte Matthias Hörmann seinen Finalkampf gegen eine aus Baden Baden kommenden Sportler. Er hatte ebenfalls mit der Technik zu kämpfen, da die Rumpftreffer vom System schlecht angezeigt wurden. Er hatte zur 3. Runde einen 6 Punktrückstand aufzuholen, obwohl er den Kampf immer der deutlich aktivere war. Die Fußtechniken zum Rumpf werden mit 2 Punkten und Techniken zum Kopf mit 3 Punkten gewertet. Er musste somit zur 3. Runde versuchen, mehrere Kopftreffer zu landen, damit er den Kampf für sich entscheiden konnte.

Das Risiko wurde mit 2 Kopftreffern und einem gewertetem Rumpftreffer, bei dem deutlich größeren Gegner aus Baden Württemberg, mit dem Gewinn des Deutschen Meistertitels für Hörmann belohnt.

 

Vincent und Emily Hörmann starteten auch noch als Vorbereitung zu den anstehenden Bayrischen Turnieren bei der Internationalen Achensee Trophy in Maurach am 06.10.2018. Hier waren nur Jugendliche bis zum 17. Lebensjahr zugelassen. Die Teilnehmerzahl war auf 200 begrenzt. 

 

Vincent Hörmann startete ebenfalls wieder in der Klasse -57 KG. Er gewann seinen ersten Kampf gegen einen Österreichischen lokalen Gegner aus Maurach souverän und stand somit schon im Finale. Hier erwartete Ihn ein routinierter Kämpfer von den Italienischem "All Blacks“ Team, dass mit einer großen Wettkampfmannschaft angereist war. Vincent hatte leider in der ersten Runde zu viel Respekt und lag bereits deutlich mit 9 Punkten zurück. Er zeigte jedoch in der 2. Runde Kämpferherz und setzte den Italiener stark unter Druck, so dass dieser zu Fehlern gezwungen wurde. Vincent holte aufgrund der couragierten Leistung noch auf, jedoch verlor er knapp nach Punkten. Glückwunsch jedoch zur Silbermedaille und zum Vizemeister.

 

Emily Hörmann hatte es in Ihrem ersten Kampf gegen eine Kämpferin aus Österreich zu tun, die bereits für die dortige Nationalmannschaft bei hochklassigen Turnieren am Start war. Hörmann hatte leider nicht Ihren Besten Tag und konnte der Routine der Gegnerin dieses Mal leider nichts ausrichten. 

 

Ende Oktober und Anfang November stehen noch Turniere in Bayern an, bei denen Kämpfer des SV Raisting, Abteilung Taekwondo, vertreten sein werden.

International Bavaria Open 2018 in Nürnberg

20. Internationale Bodensee Cup in Friedrichshafen

Drei Teilnehmer waren für den SV Raisting, Abteilung Taekwondo vom 23.06.  bis 24.06.2018 nach Nürnberg gereist, um sich im olympischen Vollkontaktsport Taekwondo mit anderen Athleten zu messen, die aus verschiedenen Ländern angereist waren. Das Turnier wurde von dem Deutschen Taekwondo Verband als eines von vier Turnieren ausgewählt, um wertvolle Ranglistenpunkte zu sammeln.

Das Turnier war mit knapp 400 Teilnehmern auf zwei Tage angesetzt.

Als erster Athlet war Vincent Hörmann in der Klasse Jugend B bis 53 kg angetreten. Seinen Auftaktkampf machte Vincent sehr spannend. Dieser endete 15:15 ausgeglichen.  Hörmanns Gegner hatte jedoch viele Verwarnungen erhalten, so dass Vincent zum Sieger erklärt wurde. Im Finalkampf stand er Justus Röder gegenüber, der bereits das letzte Ranglistenturnier gewonnen hatte. Hörmann verlor nach kuragierter Leistung und durfte sich über den Titel „Vizemeister Bavarian Open“ freuen.

 

Julia Thoma startete in der Klasse Jugend C bis 35 kg und musste im Finalkampf gegen eine Nürnberger Kämpferin antreten, die bereits sehr erfahren war. Aufgrund etlicher, nicht regelkonformer Verhaltensweisen der Gegnerin, die leider nicht geahndet wurden, geriet Julia ins Hintertreffen und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Julia darf jedoch stolz über den Titel „Vizemeisterin Bavarian Open“ freuen.

 

Emily Hörmann hatte am zweiten Tag des Turniers leider nicht die beste Wettkampfperformance. Sie verlor gleich ihren Auftaktkampf in der Jugend A – 59 Kg gegen die spätere Siegerin. Sie konnte jedoch Erfahrungen für die zukünftigen Kämpfe sammeln.

 

Zwei Wochen später, am 07.07.2018, starteten zwei Wettkämpfer aus dem Raistinger Team auf dem 20. Internationalen Bodensee Cup in Friedrichshafen, an dem vier Nationen in der Vier-Länder-Region, teilnahmen.

Bereits auf diesem Turnier konnte Emily Hörmann in der Klasse Jugend A bis 59 kg ihre in Nürnberg und auf anderen Turnieren gesammelten Erfahrungen umsetzen und gewann ihren Finalkampf in drei Runden gegen eine erfahrene österreichische Gegnerin. Sie konnte sich so den Meistertitel des 20. Internationalen Bodensee Cups sichern.

Vincent Hörmann hatte den ersten Kampf des Tages. Er musste sich leider seinem erfahrenen Gegner und späteren Sieger aus Österreich geschlagen geben.

 

Insgesamt waren die Betreuer des dieses Mal kleinen Teams zufrieden über die Einstellung und Entwicklung der Athleten. Dieses Jahr stehen noch einige hochklassige Turniere und Qualifikationen, wie die Deutsche Meisterschaft und dem Erlangen weiterer Gürtelgrade beim SV Raisting Abteilung Taekwondo, an. Mit dem bisher gezeigten Einsätzen und Leistungen werden die Entwicklungen im Olympischen Taekwondo beim SV Raisting dieses Jahr noch weiter voranschreiten.

5. Oberbayern Meisterschaft

Gürtelprüfung in Raisting

Am Mittwoch, den 11.04.2018 fand in Raisting eine Gürtelprüfung im olympischen Taekwondo bis zur Rot/Schwarz Graduierung statt.

14 Kinder bis 9 Jahre und Jugendliche und Erwachsene bis 51 Jahre nahmen an der Prüfung teil. Der Prüfer, der langjährige Nationaltrainer der deutschen Nationalmannschaft, Georg Streif , nahm diese ab.

Die Taekwondo Sportler des SV Raisting trainierten seit geraumer Zeit, auch an Wochenenden gezielt auf diese Prüfung hin. So musste in der Gürtelprüfung Grundtechniken, Stepp Übungen, Freikampf, Selbst-

verteidigung, vordefinierte Hand und Fußtechniken (Poomsae Formen), sowie theoretische Leistungen erbracht werden. Der Prüfer war mit dem Können der Prüflinge sehr zufrieden und honorierte diese mit dem jeweils nächsten Gürtelgrad (Gürtelfarbe) Georg Streif lobte auch die Trainer des SV Raisting Daniela Huber, Matthias und Susanne Hörmann für die gute Vorbereitung.

 

21.10.2017  3. Bayernpokal im Zweikampf in Rottenburg a.d. Laaber

Am 21.10.2017 fand der „3. Bayernpokal in Zweikampf“ in Rottenburg a.d. Laaber statt. Wir sind mit vier Wettkämpfern in vier verschieden Gewichts- und Altersklassen vertreten gewesen.

Unsere jüngste Teilnehmerin Julia T. startete in der Klasse Jugend Cw (9 bis einschließlich 11 Jahre, Leistungsklasse II, grünblau Gurt) -35 kg erreichte in ihrem bisher zweiten Wettkampf einen sehr guten 3. Platz und musste sich nur einer erfahrenen Kämpferin geschlagen geben.

 

In der Gewichtsklasse -49 kg in der Jugend Bm  (12 bis einschließlich 14 Jahre, Leistungsklasse II, bis grünblau Gurt) erkämpfte sich Vincent Hörmann eine Bronzemedaille. Vincent kämpfte taktisch klug, verlor aber leider nach Punkten.

 

Felix Petross kämpfte dieses mal eine Gewichtsklasse höher, -65 kg Jugend Bm (12 bis einschließlich 14 Jahre, Leistungsklasse II, bis grünblau Gurt) und belegte einen hervorragenden 2. Platz. Er hielt einem aggressiven Kämpfer unerschrocken dagegen und setzte die taktische Marschrute des Trainerteams um. 

 

Emily Hörmann startete dieses mal - 59 kg Jugend Aw (15 bis einschließlich 17 Jahre, Leistungsklasse I, bis schwarz Gurt) sie erkämpfte sich einen guten 3. Platz und nominierte sich dadurch zur Bayerischen Meisterschaft im Zweikampf am 18.11.2017 in Nürnberg. 

2. Bayernpokal Zweikampf in Nürnberg

Nettes gemeinsames Abendessen nach einem harten und sehr langem Wettkampftag

Tee Klon Do Abteilung, 20.05.2017. 4. Oberbayern Meisterschaft in Kirchseeon / Eglharting

Mit drei Aktiven war der SV Raisting beim 4. Oberbayern Meisterschaft im Olympischen Tae Kwon Do im Vollkontakt in Kirchseeon / Eglharting vertreten. Felix Petross (Jugend B bis 61 kg) landete bei seinem ersten Turniereinsatz auf einem guten 3. Platz. Vincent Hörmann Jugend B bis 49 kg) sicherte sich ebenfalls den 3. Platz. Dominik Mengel (Jugend A bis 68 kg) zeigte einen engagierten Auftritt und wurde dafür am Ende mit Platz zwei belohnt. 

Dominik mit seinem Coach Matthias Hörmann an der
Bis es mit den Kämpfen los geht hatten wir viel Spaß !!!!
Felix an der Wettkampffläche

Unsere Partner und Sponsoren:

Klimaschutz beim SVR  Umrüstung Flutlicht auf LED

Aktuelles

Gymnastik

Tennis

Krav Maga

Einladung zur Jahreshauptversammlung
FFV Raisting

Einladung zur Abteilungsversammlung

Tennis

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung zur Abteilungsversammlung

Fußball

Gymnastik

Tag der offenen Turnhalle am 23.Februar 2019...mehr

Taekwondo

Gürtelprüfung in Raisting. Fleiß wurde mehrfach belohnt....mehr

Gymnastik

Nachfolger für 2.Abteilungsleiter gesucht... mehr

Taekwondo

Berichte und Bilder....mehr

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung zur Abteilungsversammlung

Fußball

05.12.2017

Kinderturnen

Wieder hatten die Kinder der beiden Kinderturngruppen (3-6jährige u. Schulkinder) zusammen...mehr

22.02.2017

FUSSBALL

Einladung zur Abteilungsversammlung am 03.03.2017 20:00 Uhr im "Gasthof zur Post" in Raisting...mehr

15.02.2017

TENNIS

Einladung zur Abteilungsversammlung am 23.02.2017 19:30 Uhr im Tennisheim...mehr

12.02.2017

Volleyball

Wichtiger Sieg für Raisting I ...mehr

02.01.2017

ZUMBA

Neuer Zumba-Kurs mit Aurora Fernandez beginnt am 23.01.2017...mehr

12.12.2016

Kinderturnen

Bilder vom vorweihnachtlichen Kinderturnen...mehr

12.12.2016

Volleyball

Raisting I verliert Tiebreak-Krimi in Großweil...mehr

07.12.2016

Taekwondo

Gürtelprüfung in Raisting...mehr

22.11.2016

Volleyball

Nach längerer Spielpause war Raisting I wieder auswärts gefordert.

...mehr

20.11.2016

Volleyball

Raisting II gewinnt auswärts in Wielenbach

...mehr

16.10.2016

Volleyball

Beide Raistinger Volleyballteams erfolgreich...mehr unter
Raisting 1  Raisting2

29.09.2016

Volleyball

Erfolgreiche Premiere der 2. Mannschaft der Raistinger Volleyballer gegen Penzberg...mehr

13.06.2016

Tennis

Erfolgreicher Start der Herren-30 Mannschaft...mehr

16.05.2016

Tischtennis

Einladung zur Abteilungsversammlung am 03.Juni 2016...mehr

03.04.2016

Volleyball

SVR gewinnt letztes Saisonspiel gegen Penzberg...mehr

13.03.2016

Volleyball

SVR gewinnt gegen Wielenbach...mehr

29.02.2016

Volleyball

SVR wieder auf der Erfolgsspur...mehr

25.02.2016

Taekwondo

Bilder Gürtelprüfung jetzt online...mehr

25.01.2016

Volleyball

SVR - Heimserie gerissen...mehr

19.01.2016

Volleyball

SVR startet mit Sieg und Niederlage ins Jahr 2016...mehr

13.01.2016

Gymnastik

Neue Fotos vom Kinderturnen in der Weihnachtszeit...mehr

20.12.2015

DFB-Ehrung für
Gerhard Ehardsberger

...mehr

07.12.2015

Volleyball

SVR gewinnt nur knapp in Penzberg...mehr

23.11.2015

Volleyball

SVR gewinnt gegen Wielenbach...mehr

14.11.2015

Volleyball

SVR gewinnt in Steingaden...mehr

28.10.2015

Volleyball

SVR bleibt zuhause ungeschlagen...mehr

23.10.2015

Volleyball

SVR verliert erstmals in dieser Saison...mehr

10.10.2015

Linedance

Bericht und Bilder zum 10jährigen...mehr

05.10.2015

Volleyball

SVR gewinnt erstes Spitzenspiel...mehr

07.09.2015

ZUMBA

Neuer Kinderkurs am 09.10.2015,weitere Infos...mehr